ErgotherapeutinAngelika Tropf

Angelika arbeitete nach ihrem Examen 1995 mehrere Jahre im Kinderneurologischen Zentrum Mainz. Nach der Erziehungszeit für ihre zwei Kinder war sie in verschiedenen Praxen und als Dozentin an der Schule für Ergotherapie in Mainz tätig. In den letzten Jahren war sie im Therapiezentrum der Lebenshilfe beschäftigt.

Fortbildungen und Schwerpunkte

  • Spiegeltherapie und mentales Training
  • Marburger Konzentrationstrainings für Kindergarten und Vorklasse, Schulkinder und Jugendliche
  • Neurophysiologische Behandlungsverfahren Erwachsener, Schwerpunkt „Hemiplegie“, in Anlehnung an das Bobath-Konzept
  • Teilleistungsstörungen in der therapeutischen Praxis: Lese-Rechtschreib-Störungen, Dyskalkulie (Rechenschwäche)
  • Sensorische Integration
  • Sensomotorische Entwicklung nach Piaget als Grundlage für entwicklungsbezogene Therapie
  • Grundlagen der graphomotorischen Förderung im Vorschul- und Schulalter (Prof. Naville)
  • Klientenzentrierung in der Praxis (Ellen Romein)
  • Aufmerksamkeitsdiagnostig mit TEA-CH
  • Marburger Verhaltenstrainerin (MVT)
  • Therapie von auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen im Kindesalter
  • Pädiatrisches ergotherapeutisches Assessment- und Prozessinstrument (PEAP)
  • Fachtherapeutin für neurokognitive Rehabilitation in Ausbildung